Infoparks.com sur FacebookInfoparks.com sur Twitter
Infoparks App sur iTunes
PARC FLORAL DE LA SOURCE, ORLÉANS-LOIRET

Choisissez votre langue : Choisissez votre langue Choisissez votre langue Choisissez votre langue Choisissez votre langue

Herzlich willkommen im Parc Floral de la Source von Orléans-Loiret

Der Parc Floral de la Source von Orléans-Loiret wurde im Jahr 1963 im Rahmen eines von der Stadt Orléans und dem Regionalparlament des Departements Loiret initiierten und ambitionierten Stadtentwicklungsprojekts angelegt. Der im Loire-Tal gelegene und seit dem Jahr 2000 von der UNESCO als Welterbe geführte Parc Floral de la Source erhielt die Gestaltung eines natürlichen Lebensraums. Seine einzigartige Lage am Übergang der Hügel der Sologne-Region in die Ebene des Loire-Tals verleiht dieser Landschaft ihre besondere Oberflächengestalt. In ihrem Zentrum, nach einer unterirdischen Wegstrecke von mehreren Kilometern, entspringt die Quelle des von der Loire gespeisten Loiret-Flusses. Schlendern Sie nach Lust und Laune im Quellengarten, dem Jardin de la Source, im Rosengarten, dem Gewächshaus der Schmetterlinge, dem Garten der Schwertlilien oder dem Garten der Dahlien…Entdecken Sie den Steingarten und seine Blumenwiesen oder folgen Sie den Pfaden der Jahreszeiten oder der Themen. Um neue Eindrücke über die Bäume und die Gärten zu sammeln, schlagen wir Ihnen vor, nicht nur die Parkwege, sondern auch Entdeckungspfade zu benutzen und auch über die Rasenflächen zu gehen. Schicken Sie Ihre Sinne auf eine Entdeckungsreise und lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf!

Die Gärten
Der Parc Floral de la Source von Orléans-Loiret ist Teil eines Projekts für die Wiederherstellung und Erhaltung der Natur und für gute fachliche Umweltpraxis. Vor einigen Jahren hat sich die Parkverwaltung für einen vielfältigeren und naturnahen Unterhalt entschieden. Die Gartenpflege wurde in einigen Bereichen beschränkt (Ufer des Loiret, Niederwald…) und dadurch die Entfaltung einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt ermöglicht.
Dieses Projekt wird logischerweise durch pflegliche Bewirtschaftung unter Verzicht auf die Verwendung von Pestiziden, Herbiziden und Insektiziden ergänzt.

Garten der Formen
Dies ist einer der ersten Gärten, den Sie entdecken, wenn Sie die Parkanlage betreten. Der Garten der Formen mit seinen zu Wolkenmustern geschnittenen Baumkronen regt unsere Vorstellungskraft an. Inspiriert von der Tradition der Zen-Gärten, lädt er uns ein, Momente des seelischen Gleichgewichts und der Gelassenheit zu finden.

Steingarten [April - Juni]
Zwischen dem Niederwald und dem Wiesengarten gelegen, erinnert der Steingarten an eine Berglandschaft, in der das Gestein sich mit der Pflanzenwelt vermählt. In seiner terrassenförmig angelegten Struktur, in der unterschiedliche Umgebungen miteinander harmonieren, werden Sie ein Torfmoor, einen Wasserfall und eine alpine Vegetation entdecken. Vom Aussichtspunkt aus genießen Sie den Panoramablick über den Wiesengarten und die Schwertlilienrabatten.

Wiesengarten [Juli - September]
Im Hochsommer sollten Sie entlang der grasbewachsenen Gehwege spazieren, die durch den Wiesengarten führen, wobei das hohe Gras Ihre Waden kitzelt! Am Kanal können Sie eine Pause einlegen und Frösche zählen. Drei Arten von Gründland sind in diesem Garten vertreten. Im Vordergrund ein Torfmoor mit seinen Uferblumen und Wasserpflanzen, an das sich eine Alpenwiese anschließt. Gleich dahinter befindet sich eine mit Gartenbautechnik angelegte Wiese, die wiederum von einer Inkarnatklee-Wiese abgelöst wird.

Garten der Schwertlilien [Mitte Mai – Anfang Juni]
Nachdem Sie das Feld mit den blauen Schwertlilien überquert haben, betreten Sie diesen Garten durch einen Durchbruch in der Mauermitte. Dort werden Sie von einem riesigen Mikadoholzstab begrüßt, auf dem die Farben der Schwertlilien in chromatischer Reihenfolge angegeben sind. Daran schließt sich im Hintergrund der Garten der Neuheiten an, der während der Schwertlilienblüte für Besucher geöffnet ist.

Gewächshaus der Schmetterlinge [Mitte März – November ]
Die klimatischen Bedingungen eines exotischen Gartens nachbildend, schwanken in diesem Gewächshaus die Temperaturen zwischen 25 bis 30°C bei einer Luftfeuchtigkeit von über 80 %. In dieser üppigen Vegetation mit ihren Orchideen, Bananenstauden und Feigenbäumen flattern Schmetterlinge frei durch die Lüfte. Lassen Sie sich vom Zauber dieser fragilen und vergänglichen Insekten begeistern!

Garten der Dahlien [Mitte Juli – Mitte Oktober]
Die ursprünglich vom mexikanischen Hochland stammenden und früher unter der von den mexikanischen Ureinwohnern gegebenen Bezeichnung als „Chichipatli“ oder „Acocotli“ bekannten Dahlien stellen stolz ihre leuchtenden Farben zur Schau. Sie blühen in einem kreisförmigen Garten, in dem Dahlienrabatten mit Rasenflächen abwechseln, was einen schönen Kontrast zwischen dem einheitlichen Grün des Rasens und der Farbenvielfalt der Dahlien ergibt.

Tropenzone [Juli - August]
Neben den Fuchsien lässt der tropische Bereich die exotische Atmosphäre von 4 Kontinenten wieder entstehen: Zentralamerika, Australien, Asien und tropisches Afrika. Etwa zwanzig Arten von exotischen Vögeln leben hier in einer ihrem natürlichen Lebensraum entsprechenden Umgebung mit den ihnen vertrauten rustikalen Baumarten und Pflanzen. Schlendern Sie von Voliere zu Voliere und erfreuen sich in dieser tropischen Vegetation an der Sprache der Vögel und ihrem farbenfrohen Gefieder.

Gemüsegarten [Mitte Juni – Mitte Oktober]
Der Gemüsegarten des Parc Floral de la Source ist voll von Gemüse, von eher klassischen und altbekannten zu den seltensten und überraschendsten Sorten. Fruchtbäume, Gewürzkräuter, Frühobst und Frühgemüse laden Sie alle ein, Ihre Sinne anzuregen und diese Vielfalt an Formen, Farben und Düften zu genießen!

Quellengarten – „Le Bouillon“
Durchqueren Sie einen leichten Dunst und treten Sie in Garten der Quelle – der Source - ein. Es ist ein grünes Zimmer der Natur, ausgestattet mit einer Pflanzenwelt der Feuchtgebiete wie Bambus, Pestwurz-Arten, dem tasmanischen Baumfarn und japanischen Azaleen.
Ausgangs des Gartens stoßen Sie dann auf die Hauptquelle des Loiret-Flusses, „Le Bouillon“. Über lange Zeit ihr Geheimnis hütend, verdankt diese Karstquelle ihren Namen dem für sie charakteristischen Aufsprudeln des Wassers. Aufgrund der kalkhaltigen Böden des Hochplateaus fließt ein Teil des Flusswassers durch ein von der Natur geschaffenes Tunnelnetz (≈ 40 km). Dieses Gewässer tritt in der Parkmitte zu Tage, um sich dann mit der Loire zu vereinigen.

Rosengarten [Juni - September]
Der Rosengarten schmiegt sich um einen Wasserspiegel. Die Hauptwege ziert eine Reihe von Pergolagängen, an denen Rosen und Klematis sich hochranken. In Szene gesetzt mit mehrjährigen Stauden und Gewürzkräutern, erblühen hier klassische, neuartige oder auch botanische Rosenarten. Machen Sie es sich auf der Rundbank des Rosengartens bequem und genießen Sie die schöne Aussicht auf die einer Stickereiarbeit ähnlichen Gartenanlagen und auf das Schloss.

Fuchsienplatz [Juli - September]
Zwischen dem Loiret-Fluss und dem Rosengarten gelegen, schützt den Fuchsienplatz eine Reihe von fächerförmig geschnittenen Platanen. Von ihren Ästen herabfallende Tautropfen befeuchten die Fuchsientöpfe, die dem Besucher das Vergnügen ermöglichen, die Pracht dieser zarten Blüten aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.

Aktivitäten
Im Erholungs- und Freizeitbereich haben Sie freien Zugang zu seinen Einrichtungen: Badminton und Krocket, Ausleihe von Büchern und Zeitschriften.
In unserer Angebotsliste finden Sie viele gute Ratschläge für eine unterhaltsame Gestaltung Ihrer Erholungspause. Ausleihen ist ganz einfach! Dafür benötigen wir lediglich Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihren Ausweis.
Mittwochs, samstags und sonntags um 10.30 Uhr findet die Fütterung der Gehegetiere (Esel, Alpakas, Ziegen), der Wasservögel des Loiret (Flamingos, Enten) oder der Tropenfauna (exotische Vögel) statt. Seien Sie dabei.

Sie möchten sich erfrischen oder etwas essen?
Die Park-Boutique verkauft Ihnen gern heiße oder kalte Getränke und Süßigkeiten. Auch zwei weitere Verpflegungsmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung: Ein Schnellimbiss im Erholungsbereich und das Terrassenrestaurant des Parks. Für Ihr Picknick gibt es Tische und Stühle, Sie können aber auch auf dem Rasen Platz nehmen! Und für Ihren Abfall finden Sie viele entlang der Gehwege aufgestellte Abfallkörbe.

Sonstige Dienstleistungen
Die meisten Wege des Parc Floral sind befahrbar und mit Sitzbänken ausgestattet, die zu Erholungspausen auf Ihrem Spaziergang einladen. Zur Erleichterung der Fortbewegung von Besuchern mit Behinderungen bieten wir die unentgeltliche Benutzung von Rollstühlen (im Rahmen der Verfügbarkeit).
Der Park verfügt über Sanitäreinrichtungen für alle Besucher.
Besuchern mit Gepäck steht eine kostenfreie Gepäckaufbewahrung zur Verfügung.

Weite Informationen: www.parcfloraldelasource.com

Retour
Copyright © 1998-2018 Infoparks.com Tous droits réservés.