Infoparks.com sur FacebookInfoparks.com sur Twitter
Infoparks App sur iTunes
HANNOVER ZOO

Choisissez votre langue : Choisissez votre langue Choisissez votre langue

Der neue Erlebnis-Zoo Hannover Auge in Auge mit Flusspferden Gemäß der Philosophie "Nur was Menschen kennen, werden sie lieben. Nur was Menschen lieben, werden sie schützen", präsentiert der Erlebnis-Zoo Hannover auf 24 Hektar Fläche 2.000 Tiere in Szenarien, die den natürlichen Lebensräumen der Tiere mit großer Detailliebe nachgebildet sind. 1996 wurde der Zoo als offizielles EXPOnat registriert. Seitdem konnten für ein Investitionsvolumen von 54,71 Mio. € vier einzigartige Erlebniswelten geschaffen werden: Der Gorillaberg, der Dschungelpalast, Meyers Hof - ein Stück bäuerliches Niedersachsen mit selten gewordenen Haustierrassen und gemütlichem Gasthaus - und die große Afrikalandschaft Sambesi mit einmaliger Unterwasser-Flusspferdanlage. Die spannungsvoll inszenierten Themenbereiche ermöglichen den Besuchern neue, nahezu barrierefreie Begegnungen mit den Tieren. Eine abenteuerliche Bootsfahrt über den Sambesi ist die große Attraktion des Zoos. "Afrika" mitten in Hannover Plötzlich sind sie da. Knapp über der Wasserlinie tauchen Augen auf, gefolgt von einer großen Schnauze. Direkt hinter dem scheinbar treibenden Baumstamm zeigt sich Zora, die älteste Flusspferddame im Hannover Zoo. Unwillkürlich rutschen die Passagiere in dem kleinen Sambesi-Boot ein Stück zur Seite, denn Zora gähnt und präsentiert - nur einen Steinwurf von dem Boot entfernt - ihre beachtlichen Zähne. Die Fahrt auf dem Sambesi bringt Afrika zum Greifen nah. Boote gleiten lautlos über das Wasser des Sambesi und eröffnen den Besuchern einen neuen Blick auf das Tierleben an Afrikas Ufer. Flamingos und Pelikane, Kuhreiher, Kronenkraniche und Marabus, Zebras, Nashörner, Erdmännchen und nicht zuletzt die Flusspferde scheinen jederzeit einen Platz im Boot erobern zu können, so natürlich passen sich die erforderlichen Grenzen zwischen Mensch und Tier - als Baumstamm oder Geröllstreifen getarnt - in die Landschaft ein. Das Abenteuer beginnt gleich hinter dem Zoo-Eingang. Dort erhebt sich in sanften Hügeln eine Steppenlandschaft, auf der sich Zebras, Antilopen und Gazellen neben Rothalsstraußen tummeln. Eine schwankende Hängebrücke, verschlungene Seitenpfade und nebelige Höhlendurchgänge lassen den Zoo-Spaziergang schnell zu einer einzigartigen Entdeckertour werden. "Afrika zum Anfassen" wird auf der Pelikan-Insel Wirklichkeit. Die Spaßvögel halten ihren flaumig weichen Hals zum Streicheln her. In der Nachbarschaft heißt es "Pretty in Pink": 99 Flamingos wetteifern am Ufer des Sambesi um den Preis für das schönste rosafarbene Federkleid. Den besten Blick über die afrikanische Savannenlandschaft haben Besucher von der Sambesi-Lodge. Giraffen, Springböcke und Kleine Kudus leben hier in direkter Nachbarschaft zu den drei Löwen. Vom Aussichtsturm kann man den Giraffen übrigens direkt in die Augen blicken - dem geschickt platzierten Futterkorb in luftiger Höhe können die Langbeine nicht widerstehen. Mit ihrer langen, blauen Zunge zupfen sie genüsslich das Heu aus dem Korb. Ganz so nahe kommen die Flusspferde den Besuchern in den Sambesi-Booten allerdings nicht. Ihr Areal in einem Ausläufer des Flusses wird durch Felsen und Baumstämme begrenzt. Wenn die sechs "dicken Damen" nicht gerade dem Sambesi auf den Grund gehen oder sich am Ufer in vollem Schwergewicht präsentieren, ziehen sie sich gerne in den Hippo-Canyon zurück. Durch dicke Glasscheiben sind Zora & Co. dort beim Aqua-Jogging zu beobachten. Weltweit bieten nur wenige Zoos ihren Besuchern dieses Erlebnis! Showzeiten Täglich finden im Erlebnis-Zoo Hannover Vorführungen bei den Elefanten, Seelöwen, Greifvögeln und Reptilien statt. Bei kommentierten Fütterungen werden die Lebens- und Verhaltensweisen weiterer Tierarten erklärt. Die genauen Zeiten dieser Attraktionen finden Sie im Internet. Gerne geben auch die Zoo-Scouts im Servicebüro unter der Rufnummer (05 11) 2 80 74-1 63 Auskunft. Führungen Insgesamt 40 Zoo-Scouts führen durch den Hannover Zoo und verraten dabei die Geheimnisse der Tierwelt. Warum sind Flamingos rosa, wie groß ist eine Giraffe, was wiegt eigentlich ein Elefant? Keine Frage bleibt unbeantwortet. Angebote für große und kleine Erlebnistouren durch Afrika, Indien und den gesamten Zoo gibt es unter der Servicenummer (05 11) 2 80 74-1 63. Weitere Informationen Die aktuellen Showzeiten, Führungen und Angebote erhalten Sie beim Zoo-Serviceteam.

Retour
Copyright © 1998-2018 Infoparks.com Tous droits réservés.